Sonic Z

Sonic RPG Forum


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ray City aka Razer City

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18

Nach unten  Nachricht [Seite 18 von 18]

426 Re: Ray City aka Razer City am Fr Dez 16, 2011 11:11 pm

Es war absurd, solche Situationen. Man stand neben einer vollkommen fremden Person, war aus schierem Interesse zurückgekommen, neben dem Fakt das sie sich lieber hier aufhielt als bei sich 'daheim', und...

"Jezt binn ich mahl drann mitt Frahgen stellän," sagte sie. Moon wusste nicht wie man auf so ein trauriges Gesicht reagierte, aber, sie kannte das Mädchen nunmal nicht, da war das beste eben genau das zu beheben.

"Haast du Helden?"

Benutzerprofil anzeigen

427 Re: Ray City aka Razer City am Fr Dez 16, 2011 11:21 pm

LTF

avatar
Admin
Sierra verharrte in derselben Position.
Es vergingen ein paar Sekunden, bis sie mit der freien Hand die Zettel nahm...



Ihr Blick war eine ganze Weile einfach nur starr auf den Zettel gerichtet...
Gedanken? Unsinnige, die Sierra nicht annahm. Am Ende sank ihre Hand samt Zettel zu Boden.

''Nein.''



Einfach akzeptieren?

''Helden sind etwas Wunderbares. Sie sorgen für Ordnung und Frieden für all die, die es nicht selbst können.''

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

428 Re: Ray City aka Razer City am Fr Dez 16, 2011 11:35 pm

Da ich keine Lust mehr habe, denken sie sich bitte die Rechtschreibfehler. MÖP!

Davon ab musste sie lächeln, es stimmte. Ihre Definition von Held war Scarf, der jeden umbrachte, der das bisschen Frieden was man hier hatte störte. Er war die große, rechtschaffene Kraft hier unten.

"Auch keihne anderen Vorbilder?"

Benutzerprofil anzeigen

429 Re: Ray City aka Razer City am Fr Dez 16, 2011 11:48 pm

LTF

avatar
Admin
Keine Antwort, nur ein Kopfschütteln.
Ihr Blick galt dem Boden... Ihre Gedanken? Die üblichen.

''Solange ich denken kann, wollte ich immer ein Held sein. Im Moment habe ich eher das Gefühl, dass ich der Bösewicht bin''

Sozusagen.



Sierra wollte sich nicht trösten lassen. Sie wusste, dass das dumm und kindisch war, aber je mehr Moon versuchte sie zu trösten oder abzulenken, desto schuldiger fühlte sie sich. Moon, die sie überhaupt nicht kannte, versuchte sie, die selbst an allem schuld war, zu trösten.

Das hatte sie nicht verdient.



Gleichzeitig erinnerte sie sich an einen weiteren Moment vor einigen Jahren... Muddle. Sie hatte nie zugegeben ein Mädchen zu sein, doch, als sie etwas älter wurde, schien ihr Wille zu Verzweiflung zu werden. Sie – also Nine – hatte es damals sehr schwer, Muddle von dieser Verzweiflung abzubringen.

Es endete damit, dass Muddle den Satz sagte, den niemand aussprechen durfte. Niemals.

Den Wunsch, tot zu sein.



Das war das einzige Mal, dass Nine Muddle geschlagen hatte.
Dass ein Gefühl wie Angst nicht dafür sorgen durfte, dass ein lebendes Wesen diesen Wunsch äussern lassen durfte.

Muddle hatte diesen Satz nie mehr ausgesprochen... Wenngleich sie an ihrer Überzeugung festgehalten hatte.



Was Muddle nun wohl sagen würde, wenn sie hier wäre?

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

430 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 12:01 am

Es gab Momente, da konnte man den Leuten nicht helfen. Nicht das sie jemals irgendjemandem geholfen hätte, oder es sich auch nur wünschte. Sie kannte diese Person nicht und, wie es schien, schien diese Person auch nicht wirklich 'fähig' zu sein, dass man sie kennenlernte, was auch immer das bedeutete.

Wahrscheinlich hatte sie keine Ahnung wie dieses Mädchen 'Held' oder 'Bösewicht' definierte. Jemand hatte ihr mal gesagt, dass solche Begriffe sowieso nur leere Hüllen waren.

Sie hatte es nicht verstanden, bis heute nicht. Entsprechend unqualifiziert war ihre persönliche Meinung.

Reika, unterdessen, schlief, murmelte etwas unter dem Schnuller, was man nicht jedoch nicht hörte.

"Willst du mitt ihr alleine seihn?" fragte Moon schließlich, doch mal ein lächeln aufsetzend.

Benutzerprofil anzeigen

431 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 12:26 am

LTF

avatar
Admin
… ?

''Bitte geh nicht weg'', sagte sie schlicht.

Ihre Gedanken lagen brach. Die Vorstellung jetzt allein zu sein war schlimmer, als ihr gesamter Berg Sorgen zusammen. Wahrscheinlich füllte sich Sierras Brust gerade deswegen mit Angst... Wäre Moon weg, wäre sie mit ihren Sorgen allein.
Sie wollte sich einfach keine Sorgen mehr machen...



Sie hätte am liebsten Moons Hand genommen. Sie umarmt. Irgendwas. Sierra traute sich nur nicht.

Es war doch alles einfach nur verrückt.

''Ich möchte nur irgendwas machen.''

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

432 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 12:39 am

Das Mädchen nutzte die Gelegenheit sich mal umzuschauen, am Ende des Bettes stand ein Säbel daran gelehnt, an ihm hing ein Gurt mit Colt und Munition, dann war ein Mantel grob übers Ende geworfen. Er ähnelte einem hochrangigen Militär aus, wahrscheinlich von diesem Marshall.

Sie hatte ihn doch gestern gesehen...

Das Mädchen hob einen Zeigefinger, deutend dass Sierra warten sollte und ging zu dem Mantel rüber. Der Kerl schien ganz nett zu sein, als würde er ihr wahrscheinlich nichts dafür tun. Im Fall der Fälle hätte sie für heute schon einen Bonus.

Sie kramte in den Taschen rum, nach etwas suchend. Neben einem Taschenmesser, einer Handgranate, einem Schlagring, einem Dosenöffner, Bildern von diversen Schlachtschiffen, auf deren Rückseiten liebevolle Anekdoten an eben diese waren, fand sie endlich das waas sie suchte:

Sie hob das Kartenspiel hoch, welches mit einem Gummi zusammengehalten wurde.

Benutzerprofil anzeigen

433 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 12:58 am

LTF

avatar
Admin
Sie musste einfach einen Moment lachen.
Sie machte sich Sorgen um ihre Person, ihre Existenz, Zukunft und den Sinn des Lebens und ein Kartenspiel reichte aus, um all diese Gedankengänge unwesentlich erscheinen zu lassen. Vielleicht hatte sie ja Glück und würde morgen ohne ihre Erinnerungen an ein Leben, das sie nicht geführt hatte, aufwachen, aber...
Selbst wenn nicht... Selbst wenn nicht: An einem Tag musste nicht alles klar sein.



Jetzt versuchte Sierra einfach nur ihre Gedanken verebben zu lassen. Einfach ''zu machen''.



Damit, also mit dem Abwerfen bzw. Ignorieren der Sorgen, kehrte die Neugier zurück... Die Neugier nach dem Aussehen Moons. Sie hätten auch dieses Kartenspiel spielen können, bei dem der Verlierer Kleidungsstücke verlieren würde... Doch auch wenn sie den Namen schon unendlich oft gehört und dutzende Witze darüber gerissen hatte, so hatte sie doch keine Ahnung, wie man das spielte.

Doofes, rationales – weibliches – Denken.



''Mau-Mau?''



Das sollte es sein und wie die ersten Karten fielen, begann die Füchsin sich zu entspannen. Obwohl sie sich darüber wunderte, dass Moon von dem Kartenspiel in der Tasche wusste. Vielleicht war sie ja zum Klauen hergekommen.
Diebe. Diebe überall.

Einer sympathischer, als der andere.



Wenn Mia ihre ''Mutter'' und Reika ihre ''Schwester'' wäre, so hoffte Sierra, so wäre Moon ihre erste, ''richtige'' Freundin. Zumindest, wenn Moon sie auch als Freundin ansah.

So oder so: Sie lächelte wieder.

Als sie sich wieder überlegte, was sie Moon fragen konnte, stutzte sie kurz. Einfach... Nicht... Denken.

''Wir arbeiten für Strength wegen der Kosten. Willst du uns vielleicht dabei helfen? Ich möchte nicht, dass er böse auf dich wird.''

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

434 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 1:07 am

Sie nickte auf das erste und dann kam die erste Frage...

Moon schaute das Mädchen einen Moment an, fragte sich ob sie das ernst meinte. Dann teilte sie die Karten aus und, kaum dass sie ihr Blatt in der Hand hielt und die erste Karte lag, schrieb sie.

"Geht nicht, wenn meihne," was war die offizielle Beschreibung nochmal?, "Erziehungsberächtigde," sie war erstaunt das Wort richtig geschrieben zu haben (Anm. d. A.: *hüstel*), "davhon erfährt bringt sie mich um, zuhdem isst Strängf," jemand bring ihr bei zu schreiben HUAAARGH!, "anfählig für Trähnen. Einmahl verprügelt er eihnen, dafür gibt's dann freihe warme Schokolade."

Und was waren schon ein paar Schmerzen gegen warme Schokolade mit Sahne und Schokosträuseln.

Benutzerprofil anzeigen

435 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 1:16 am

LTF

avatar
Admin
''Du hast es echt schwer'', antwortete Sierra ohne den Blick vom Zettel genommen zu haben. ''Aber wenigstens gibt es Kakao.''
Sie hatte Ansätze von Gedanken gespürt, diese aber ignoriert. Es war schwierig einfach ''unbewusst'' zu handeln. Sierra kam es vor, als würden unzählige Stimmen versuchen ihr irgendwas einzureden bzw. sie zu bestimmten Entscheidungen zu drängen... Diese schwiegen jetzt.

Sie grinste und strich sich mit einer Hand eine Haarsträhne aus dem Gesicht.

''Eine große, böse Schmusekatze, was?''



''Wenn Reika wieder aufwacht, wollen wir dann zusammen was spielen?''

Sie spürte förmlich, wie sie sich ein wenig zurückentwickelte... Wenngleich die bessere Formulierung war: Sie hörte auf ihren Körper. Also genau das, was sie vor der letzten Woche noch abgelehnt hatte.

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

436 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 1:24 am

Sie musste beim ersten Kommentar lächeln, beim zweiten nicken und beließ es dabei. Man warf eine Karte, zog eine, fand heraus dass Mau-Mau zu zweit recht doof war, wenn jeder 2 Siebenen hatte, etc.

Aber immerhin war es ein Spiel, wo man sich auf sein Blatt fokussieren musste. Immerhin etwas, auch wenn sie nach einer Weile ein Problem für sich feststellte, nicht bewusst, nur mit der vergangenen Zeit. Sie hoffte aber einfach, dass sie noch so verbleiben könnte.

Benutzerprofil anzeigen

437 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 2:13 pm

LTF

avatar
Admin
[Bin auf Arbeit, in Pause. Schnell mal schreiben xD]

Hm... Nichts. Sierra hatte eigentlich auf eine Reaktion gewartet, aber Moon schien sich irgendwie in Gedanken verloren zu haben. Ob sie sich so sehr auf das Kartenspiel konzentrierte? Vielleicht mochte sie es auch einfach nicht oder...

Sierra rümpfte ihre Nase einmal... Die Kopfschmerzen waren noch nicht verschwunden und sie wollte nicht schon wieder mit dem Kopf schütteln. So musste dies ausreichen, um ihre Gedanken abzuwerfen.

...

Klappte nur nicht. Ehe sie es verhindern konnte, fragte sie sich, wie es Nine wohl ging. Wie er es wohl aufnehmen würde, dass die Dragons robotisiert waren... Dass auch Shangri-La verlassen war. Wieso kam sie... Achja. Sie hatte nicht daran gedacht ihm eine Nachricht zu hinterlassen, weil die Abreise zum einen spontan war und sie bis dahin auch noch geglaubt hatte, er zu sein.

Verrückt und verwirrend... Ob er sich befreien konnte? Ob Rave wohl Erfolg hatte? Toll. Jetzt machte sie sich auch noch Sorgen um Nine.

...

"Kommt Marschall oft hier her?''

Sie stutzte. Wie kam sie denn auf die Frage?

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

438 Re: Ray City aka Razer City am Sa Dez 17, 2011 5:21 pm

Wie man aus dem Text von Moon herauslesen konnte, war Marshall erst gestern angekommen. Wie jeder Deal war erstmal über eine Kontakt-Kette gelaufen, bis Scarf ihn persönlich hierhin gebracht hatte. Der Husky schien so ziemlich weltweit in alle möglichen illegalen Aktivitäten verwickelt zu sein, wobei auf diesem jetzigen Kontinent der Begriff 'Illegal' dazu führte, dass er irgendwo oben auf Robotniks Abschussliste stand. Von dem was sie mitbekommen hatte, versorgte er bereits mehrere Freedom Fighter Gruppen mit Ausrüstung und Ausbildern. Sie selbst fügte aber noch hinzu, dass das nur Gerüchte sein und, dass Fakt das Sierra nachfragte, eher bestätigte, dass er ziemlich lange eher inaktiv war. Warum auch immer.

Benutzerprofil anzeigen

439 Re: Ray City aka Razer City am So Dez 18, 2011 12:53 am

LTF

avatar
Admin
[Sry, konnte gestern nicht mehr in Skype antworten. Ich habe aktuell keine Plots übrig. Die sind alle in Ray City geblieben. Ich plane noch etwas mit Dragon, aber noch nichts Bestimmtes. Immerhin bewegen wir uns aktuell zwischen 2 Städten hin und her, von denen Robotnik bzw. Scorpia nichts wissen. Ich hätte noch einen Angriff auf das Shangri-La im Wald im Sinn – nicht von Robotnik – aber ich bin mir damit n bisschen unsicher :3]

Sierra hatte zwar gelernt, dass das Schicksal bzw. der Zufall sie hasste, aber dennoch war es schwer zu akzeptieren, dass Marschalls Auftauchen nicht geplant gewesen war. Wenn aber das, was Moon und die anderen über ihn sagten, stimmte, dann gehörte er zu den Guten.
Sie hatte kein Vertrauen darin, was Cairn plante. Gar kein.

Wie sollte ein Zusammenschluss von Räubern, Schmugglern und Piraten koordiniert gegen Robotnik vorgehen? Sie hoffte, dass Cairns Plan aufging. Denn ein Fehlschlag war das letzte, was sie ihm wünschte. Hmm...
Es gab wirklich wenig, was sie selbst tun konnte.



Optionen?
Es gab verschiedene, aber eine wirkte aussichtsloser aus, als die nächste. Entweder weil sie von Robotnik überwacht wurde oder weil sie damit – unter anderem – Cairns Plan im Wege stand. Ihr Gebiet war das Zerstören, nicht das Planen. Allerdings gab es im Moment nichts kaputt zu machen.

Sie wollte mehr Hoffnung in Cairns Plan legen, bewusst. Nur weil die Dragons besiegt worden waren, bedeutete das nicht gleich die Niederlage für das gesamte Land. Wer weiß, was die blaue Ratte noch im Ärmel hatte.



Wo waren nur alle?

Sie hätte gerne Moon gebeten auf Reika aufzupassen, damit sie selbst nach den anderen sehen konnte, wollte Reika aber nicht allein lassen. Gleichzeitig wollte sie Moon nicht los schicken, weil sie dann mit Reika allein gewesen wäre. Langsam aber sicher wurde sie nervös.

Sierra begann die Karten zwischen ihren Fingern zusammen zu pressen... Zu ihrem Glück zerknitterten diese aber nicht.

Die Machtlosigkeit machte sie verrückt.
Beruhigen... Durchatmen...

''...''

Sierra verzog nur die Lippen. Es gab nichts mehr, ausser Moons Aussehen vielleicht, was sie noch interessierte. Das, was sie interessierte, reichte entweder nicht aus um sich von Reikas Situation abzulenken oder waren wirklich zu unpassend. So wich ihr Blick irgendwann zurück zu Reika.
Sie schlief ruhig und atmete entspannt... Ihr schien es gut zu gehen.

Sierra musste sich fragen, auch wenn diese Frage nur einen Hintergrund hatte, den sie ungern in Betracht zog, ob Reika es überhaupt wahrnehmen würde, wenn ihre ''Schwester'' verschwinden würde. Nun gut, im ersten Moment vielleicht, aber wirklich? Sie glaubte nicht daran.

Als sie sich wieder Moon zu wandte, lächelte die Füchsin schwach.

Sie wusste nicht so recht, was sie sagen sollte, wollte aber die Stille nicht verbleiben lassen... Gleichzeitig hatte sie Befürchtung Moon erneut zu verschrecken. Bisher hatte sie entweder verwirrt oder irritiert reagiert.

!

''Meinst du wir können uns hier irgendwo was zum Anziehen besorgen?"

[Dass Sierra durcheinander ist, ist ja inzwischen bekannt. Sie versucht sich anzupassen etc., aber sie hält sich nicht für eine große Unterstützung. Immerhin haben bisher immer andere die Fäden in der Hand gehabt: Aktuell Cairn und offensichtlich auch Marschall. Ich will irgendwie mehr Selbstbewusstsein in das Mädel bekommen, damit sie selbst an ihre Position glaubt. Sie hatte versucht eine Position als Kämpferin einzunehmen, doch jeder Versuch, zu kämpfen, wurde bisher mit Logik vereitelt xD Auch mein Miniplot, in den Turm oben einzudringen, hat sich ja erledigt. Trii hätte noch einen Plan gehabt, der sich aber durch Cairns Überredungskunst erledigt hat xD Rave... Na gut, den habe ich weg geschickt. Dreht sich also für mich n bisschen, da Sierra nichts machen kann – weil sie nicht an sich glaubt oder eben nicht ernst genommen wird (kein aktuelles Beispiel vorhanden, aber sie sieht sich so) – und ich nicht weiß, worauf du hinaus willst bzw. was du planst.
Ich hätte ja mit mehr Ärger hier unten gerechnet xD Nicht an warme Schokolade und Kartenspiele xD

Im Moment sehe ich 3 Optionen, wenn unser Grüppchen (nur vom Standpunkt dieses Posts aus gesehen!) nach Shangri-La zurück kommt. Zumindest, was Sierra betrifft. In Kurz: Sie bleibt weiterhin die ''Kämpferin'', die ich gerne in ihr hätte. Sie bleibt weiterhin die ''Kämpferin'', die ich gerne in ihr hätte, aber sie verlässt Shangri-La. Die dritte Option ist, dass sie sich als ''kleines Mädchen'' akzeptiert und im Kampf so unterstützend wäre, wie Cream xD
Ich wüsste zu gern, was du planst :I

Ich sehe wieder einen Haufen Charaktere, die sich alle nicht so richtig ausdrücken können (oder wollen) und gleichzeitig an – sehr guten – Plänen und Zielen festhalten.
Ich liebe bisher alle Charaktere von dir in diesem RPG, aber manchmal nimmst du ihr Ansehen – also dies deiner Charaktere – ein wenig zu selbstverständlich :I Wieso sollte sie Rücksicht auf Cairns Plan nehmen, wenn der seine Geheimnisse bei sich behält und den ganzen Tag verschwunden bleibt? Wieso sollte sie an Marschall glauben, nur weil es die anderen sagen? Nun gut, sein Auftritt war wirklich sympathisch, aber das reicht nicht xD
Im Moment wirkt Cairns Plan wie gut gewollt, aber unsinnig oder unmöglich in der Umsetzung.

Ich hätte so gerne Trii, Cairn und Aki in einer Runde den Plan wirklich offen durchsprechen lassen D= Schade, dass es dazu nicht gekommen ist. Immerhin ist Trii offen genug, an Cairn zu glauben. Schade nur, dass er Trii beschissen hat. Die warten da und drohen zu verhungern und die einzige Hoffnung, das Handelsabkommen, war nur ein Vorwand. Meinst du nicht, dass das zu Problemen führt?
Viel Text. Ich hoffe, das kommt nicht wie Meckern rüber cO'' Ist eher eine Stellungsaufnahme.

Ich hatte mir für unsere Rückkehr nach Shangri-La vorgestellt, dass (m)eine Bande von Sklavenhändlern – in ihrem Luftschiff – die Stadt in den Wäldern angegriffen und neben einiger Zerstörung (alles Wichtige steht noch), n Haufen Leute als potentielle Sklaven entführt hat. Soll noch nicht lange her sein, ein paar Stunden vielleicht. Das würde n bisschen Action und die Chance, wenn wir den Anführer n bisschen auf gemischt haben, eventuell noch ein Bündnis zu schließen.

Scorpia wird in den kommenden Tagen, da das Projekt ''Razer City'' ein kompletter Fehlschlag war, durch jemand anderes ersetzt (natürlich auch robotisiert). Ich denke nicht, dass das ihr Ende bedeutet, aber sie wird dadurch die Führung verlieren und mobil aktiv werden. Kurz: Da das Projekt fehlgeschlagen ist, wird Robotnik mobil machen. Wir sollten uns also vielleicht auf einen Angriff auf den Wald gefasst machen :I

Ich hoffe, dass eine meiner Ideen irgendwie noch durch kommt und deine Pläne (egal ob wichtig oder nicht) nicht durcheinander bringen. Ich kann mir vorstellen, dass es nerven muss sich A ständig um Sierra zu kümmern und B, dass ich nicht wirklich viel Inhalt zum RPG liefere.
Glaub mir, das macht mir zu schaffen.

Meine einzige, wirkliche Bitte: Bringe bitte nicht alle wichtigen Charaktere auf einmal ein :I Neben Marschall und Scarf muss Sierra sich nach wie vor von Cairn überzeugen. Baker hat sich hier unten ja auch herum getrieben. Irgendwie fehlt da – bestimmt übersehe ich ihn nur (!!) - der Schwerpunkt auf irgendwas. Sierra weiß gerade nicht wo der Kopf steht.

Sry wegen dem Text und ich hoffe, hoffe, dass es nicht wie Kritik wirkt Sad Es ist wirklich, wirklich nur eine Stellungsnahme. Du kannst und darfst auch gerne zu Sierra Stellung nehmen, aber ich denke, ich kann es mir vorstellen xD]

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

440 Re: Ray City aka Razer City am So Dez 18, 2011 8:48 am

LTF

avatar
Admin
[Sry 4 DP.

Du warst ja gestern Abend "irgendwie" off silent

Wenn du meinst, du kannst dich gar nicht in das momentane RPG einfinden und es wäre mit einigen Veränderungen auch nicht getan, dann können wir - dein Interesse vorausgesetzt - auch ein anderes RPG schreiben. Ich fände es zwar sehr schade um die momentanen Möglichkeiten, aber dennoch...

Hauptsache ich kann jemanden mit Fell spielen xD Es muss nicht zwingend Sonic sein.

Dachte vielleicht an eine einfache Schatzsuche oder so. Kann man ja ausbauen xD Hoffe du liest den Post :I

Wie dem auch sei: Lass die Ohren nicht hängen! Hauste!]

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

441 Re: Ray City aka Razer City am Mo Jan 23, 2012 12:42 am

Der Bildschirm flackerte kurz auf, ehe das Bild sich richtig stellte und der Eierkopf mit dem prominenten Schnauzer auf Scorpia einstarrte.

Mein Herr,“ sagte die Roboterdame mit einem Salut. Für sie war nichts anderes da als Ergebenheit. Diese Ergebenheit hatte dazu geführt, dass das Projekt Razer City ausgeführt worden war, welches wiederrum zu diesem Gespräch geführt hatte.

Ohne Worte schaute Robotnik Scorpia an und so vergingen einige Sekunden, ehe seine Augen sich von ihr lösten und über sie vorbei wanderten. Scorpia stand in dem Raum wo auch der Robotisierer stand, sowie die Kontrollkonsolen für Razer City, das Zentrum der Macht Robotniks. Zwei Wachroboter hielten einen jungen Luchs an den Armen, er war gefesselt, blutig geprügelt, schaute voller Furcht auf Robotnik, die selben Worte herunterleiernd, wie ein Mantra.

Robotnik musterte den armen Kerl, vernahm den Satz ein- zweimal, ehe er, nicht auf der Kamera sichtbar, die Faust ballte. Doch sein Blick verfinsterte sich. Scorpia reagierte sofort, drehte sich um und zeigte nur auf den Robotosierer. Der nonverbale Befehl reichte aus und die Maschinen setzten sich in Bewegung. Scorpia selbst drehte sich wieder um.

Der Herr über Robotropolis lehnte sich in seinem Stuhl zurück, „Scorpia, es scheint als ob du doch noch nutzen für mich hättest,“ sagte er kühl.

Scorpia verneigte sich. Wäre es nicht so gekommen, wie es gekommen war, wäre sie wahrscheinlich im Altmetall gelandet.

Razer City war gestern Nacht angegriffen worden. Sie selbst hatte nach der Flucht von Aki zugegeben, dass es keine wirklichen Bedrohungen mehr innerhalb der Stadt gab und damit hatte sie die anderen 3 Testobjekte nicht weiter beachtet und ihre Energien auf die beiden anderen Projekte fokussiert. Ein Fehler.

Razer City war gestern angegriffen worden und die Kameras aller drei Testobjekte hatten dasselbe aufgezeichnet.

Jedoch werde ich dir etwas Unterstützung schicken. 5 Schiffe, ich habe mir bereits einen Kommandanten für die Operation ausgesucht. Du wirst bei der Überwachung unserer anderen Projekte in Leitung bleiben. Die Fabriken, das Militär, all das fällt nunmehr in seinen Bereich,“ sagte Robotnik, ein selbstlobendes Lächeln aufsetzend, als sich der Grund präsentierte, warum er diesen Tieren noch etwas Charakter ließ.

Scorpia war sichtlich aufgeschreckt. Die absolute Kontrolle über Razer City war ihre, nicht die von irgendjemandem! Sie schaute Robotnik an, aber der Gedanke etwas gegen ihren Meister oder seine Entscheidung zu sagen, kam ihr nicht.

Jawohl Herr,“ sagte sie und es war wie Honig in Robotniks Augen. Seine Bösartigkeit erschreckte ihn doch selbst immer wieder.

Blitze zuckten im Hintergrund auf, der Luchs schrie auf und krallte gegen das Glas, Robotniks Grinsen weitete sich für einen Moment, doch verzog sich seine Miene sofort wieder, als er den dumpfen, verzweifelten Ausschrei der Person hörte.

Er hatte Streuner einmal gesehen, damals, als er einen Nichtangriffs-Pakt geschlossen hatte mit der Change Cage Zone. In seinen Augen war sie wie er, nur ohne die Eleganz und meiner Art, aus allem was sie anfasste Bomben zu machen. Ein labiler Soziopath...

aber sie hatte einen Intellekt besessen, der sie zu einer würdigen Gegenspielerin machte und hinter ihr stand der Eisenwolf. Offiziell tat er nichts, doch Robotnik hatte die Geschehnisse in der Welt beobachtet. Der langsame Zerfall der westlichen Zonen war dem Eisenwolf zu verschulden, wahrscheinlich um sie selbst zu übernehmen. Er, Ivo Robotnik würde dem jedoch zuvorkommen.

Ich hatte gehofft, dass er mir etwas mehr Zeit lassen würde, aber dass er es geschafft hat von heute auf morgen jedes Lebewesen der Stadt zu mobilisieren...“ der Professor seufzte, „Ich hätte mich zugerne der Prinzessin und ihrer Bande entledigt, ehe ich mich mit dem Eisenwolf anlege, aber ich muss meine Pläne wohl weiter vorziehen,“ philosophierte er vor sich hin eine Pause setzend.

Wie sollen wir verfahren?“ kam die Frage von Scorpia und er schaute sie an.

Du Idiotin! Ist es nicht offensichtlich?“ Tief oben war er von der ganzen Inkompetenz um ihn herum beleidigt, tief unten entzückte es ihn, das intelligenteste Wesen unter seiner Kontrolle zu sein. „Deine Hilfe wird den Sturm auf die westlichen Zonen vorbereiten. Bis er ankommt will ich dass du dieses Ratten-Netzwerk unter der Stadt auskundschaftest und alles vernichtest, was da unten so herumkreucht und die Tunnel gleich dazu. Nicht, dass irgendwas reinkommt, was nicht reinkommen soll,“ sagte er, sich nur wenig bewegend. Sein Blick lag starr und überlegen auf Scorpia.

Und reparier den Turm im Süden. Die Minen sind von äußerster strategischer Wichtigkeit!

Er hatte das ganze bisher einfach passieren lassen, doch das Fakt, dass Streuner einfach in seine Stadt spaziert war, die Ganger und Verbrecher aufgewiegelt hatte nach oben zu gehen und Razer City anzuzünden, das kam einer Kriegserklärung gleich.

Das letzte was er mit Sally Acorn und Sonic in seiner Hauptstadt noch brauchte. Wenigstens war er sich sicher, dass der Widerstand gebrochen war. Am Ende war das alles selbstdienender Abschaum in dieser Zone und keine Gefahr für seine Pläne.

Es gab keine Freedom Fighters mehr und das Subjekt aus dem PRC würde in ihrer Position zu schwach sein irgendwas zu organisieren. Es war zum Glück nicht so, dass Leute wie Dragon häufig anzutreffen waren.

Hast du mich verstanden, Scorpia?“ fragte er als letztes.

Jawohl, eure Boshaftigkeit,“ antwortete sie steif .Er zeigte keine Reaktion im Gesicht aber innerlich frohlockte er über diese Bezeichnung, egal wie oft sie gesagt wurde...auch wenn er sie gekoppelt mit Hass oder Abscheu am besten fand.

Gut,“ fing er an, „und überprüfe alle robotisierten Einheiten, wenn du auch nur Ansätze findest, dass sie gegen ihre Protokolle vorgegangen sind: Eliminier sie.“ Ehe sie auch nur bestätigen konnte schaltete er den Bildschirm aus. Er musste noch etwas vorbereiten.

Scorpia schaute den Bildschirm an, sich fragend wer diese Neuankunft war, welche ihr die absolute Gewalt rauben würde.

Sie hoffte, dass sie ihn sich zunutze machen könne.

Was den Eisenwolf anging? Sie machte sich da keine Sorge, er war nur ein einfacher Mobianer unter einer eisernen Maske, nichts im Vergleich zu den Maschinen Robotniks. Er würde sich an Razer City die Zähne ausbeißen. Dessen war sie sich absolut sicher.



Das Mädchen hatte sich zu beginn des Kartenspieles auf den hinteren Bettrand gesetzt, wobei die Karten natürlich auf eben diesem landete. Es dürfte etwa 10 Uhr sein, vielleicht etwas früher. Es fühlte sich etwas, nun, kitschig an, aber sie konnte schlecht aufstehen, ohne aufzufallen. Sie hasste es manchmal, aber solange sie nicht auffiel, wäre alles in Ordnung.

Die Frage kam dann wie eine Erlösung, „Muhsst du Lilith fragen, die hhat imma was ihm Peto.

WENN das andere Mädchen gehen würde, hätte sie immerhin eine Chance das Problem zu überprüfen und schauen, wie sehr sie sich verschätzt hatte. Jawohl, verschätzt, jedes andere Szenario wollte ihr Kopf nicht akzeptieren. Niemals.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 18 von 18]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten