Sonic Z

Sonic RPG Forum


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ray City aka Razer City

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10 ... 18  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 18]

26 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 12:26 am

"Es ist spät. Das einzige was heute noch passiert ist ein einziger Arenakampf," sagte Aki, ehe sie aufstand. Wenn sie ehrlich war, dort wo Hilfe gebraucht wurde, hätte sie kein kleines Mädchen hingeschickt, besonders eine, die nicht in solchen Kreisen agiert hatte, wie sie hier nunmal vertreten waren.

Sie selbst musste jetzt wahrscheinlich planen und die 4 verbliebenen abhalten Fischerdorfs-kinder, wie sie sie nannte, vielleicht abhalten einen Versuch zu starten, sich an Skorpia zu rächen.

Benutzerprofil anzeigen

27 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 12:39 am

LTF

avatar
Admin
S.:''Der Kampf, an dem diese Katze teilnimmt oder? Wie hieß sie noch? Irgendwas mit ''R''...''

Sie rutschte vom Sessel herunter und ging Aki nach, ohne ihr zu sehr auf die Pelle zu rücken. Sie ging gedanklich ein paar Formulierungen durch, ehe sie sich entschloss diese auszusprechen, ehe sie sie wieder vergaß.

Sie sah genauso ernst wie immer drein.

S.:''Ich weiß nicht, was du von mir denkst oder welche Pläne du mit diesem ''ach so schwachen Mädchen'' hast, aber...''

Sie ging um Aki herum und wollte ihre Aufmerksamkeit. Es war ihr wichtig das zu sagen. Danach konnte dieser Abend, an dem sie mehr, als nur ihre Kameraden verloren hatte, restlos depressiv werden.

S.:''Ich suche keinen Ort, an dem ich mich verstecken kann. Ich glaube nicht, dass ich – nur weil ich es jetzt will – viel mehr erreichen kann, als du oder Dragon es gekonnt haben.''

Sie redete um den heißen Brei.

S.:''Diese Stadt ist am Ende. Das ist mir klar. Ich habe keine grundlosen Träume, auszuziehen und Robotnik zu schlagen. Ich will kein Held sein, ich will es nicht tun, weil es das richtige ist oder so. Ich habe mir geschworen Robotnik niemals zu verzeihen und solange gegen ihn zu kämpfen, wie ich kann. Ich wünsche mir, dass du mir die Chance dazu gibst. Denn ohne diese Chance kann ich nicht bleiben.''

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

28 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 12:47 am

Aki drehte sich zu der Füchsin um, "White ist nicht der Anführer der 'Wacht', sondern ein Neuntöter namens Plucked Feathers, er ist ein weißblondes Exemplar mit bernsteinfarbenen Augen. Er ist die einzige Person, die momentan auch nur daran denkt, an der Oberfläche Zeug aufzumischen."

Sie sagte diese Wort mit vollem ernst, selbstverständlich. "Wenn du glaubst das ich dich hier nicht helfen lassen will, dann hat das nichts mit deinem Alter zu tun, oder deinem Körper. Es ist Erfahrung. Bleib bei Plucked, er ist ein ehrlicher Schlag von Vogel, und die Gruppe um ihn herum ebenfalls. Einfach weil sie eben nicht von hier kommen."

Damit drehte sie sich um, "Du dürftest ihn bei der Arena am Südende finden, gegen 20:00, wenn's losgeht."

Benutzerprofil anzeigen

29 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 1:00 am

LTF

avatar
Admin
''Plucked''... Na also.
Dass die Gepardin Sierras Alter bzw. ''Körper'' angesprochen hatte, war ihr unangenehmer, als sie es vielleicht vorgestellt hätte. Nicht, weil sie selbst daran dachte sondern, weil sie wohl mehr in die Richtung gesprochen hatte, als sie wollte. Aki war nicht umsonst so ''gefürchtet''.

Im positiven Sinne.

Sie nickte, sah noch einen Moment in Akis Richtung und dann wieder gerade aus. Erneut huschten ihre Augen über den Boden.
Sagte man in solchen Momenten noch etwas? Irgendwas? Was war zu viel?

''Ich lass Dragon nicht hängen...''

Sie wandte sich zur Tür, da sie auf Grund Akis Aussage – sie würde ihn dort finden – nicht glaubte, dass die Gepardin sie begleiten würde. Wahrscheinlich geziemtes sich nicht, sich in ihrer Position unter das ''Volk'' zu mischen.
Das... Oder sie mochte den Gedanken der Arena nicht.

''Danke Aki'', rief Sierra zum Abschied und salutierte im Laufen mit 2 Fingern, ehe sie aus der Tür verschwunden war.



Vor der Tür hatten sich einige, wenige Gestalten versammelt, die sofort in den Schatten verschwanden, als jemand heraus kam. Neugier strafte immer. Irgendwann.

Kompass + Uhr.

Süden... Gefunden. Zeit? Weniger, als eine halbe Stunde.

Sie hatte zwar eigentlich keinen Grund sich zu beeilen, aber wenn sie schon zur Arena rannte... Wieso dann nicht auch zusehen?

Kurzhaar zurückgestrichen, Sweatshirt runter gestrichen, Sand aus Schweif gewedelt. Alles klar, los!

Gedankengang beendet, Beinarbeit begonnen.

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

30 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 1:16 am

Die Arena war auf einer seperaten Insel im Süden, die mit einer Brücke erreicht werden konnte. Es war ein kleiner Platz, mit Holz abgeriegelt, an den Rändern stand man.

Als Sierra diese Insel betrat waren bereits Leute da. Einige Ratten, eine Eidechse, verschiedene Canine und Feline. Auffällig war ein Trio, eine hühnenhafte Hyäne mit rotem Haar, ein kleiner Fennek und ein blaues Erdmännchen, die zusammenstanden. Sie trugen alle drei Fliegerbrillen und als sie an ihnen vorbeiging roch sie Maschinenöl. Dann waren da noch ein roter Affe, der sich auf eine der Holzsperren gesetzt hatte und mit einer Person im Ring redete, eine violette Manguste mit wildem, indigofarbenem Haar, in kurzem Top, Hot-pants, die Hände eingebunden und einige Narben...wahrscheinlich eine Kämpferin. Hinzu kam noch ein flammenfarbener Falke, der am Rand des Geschehens sich mit einem Wolf in Anzugshose, Hemd und Weste und einer gut gebauten Schwalbendame unterhielt. Anscheinend über sich, er nannte sich 'Fiore', wie er lautstark vermerkte.

Eigentlich war wohl jeder der Anwesenden beeindruckend. Man sah den meisten an, dass sie nicht wirklich aufrichtige Bürger waren. Die Eidechse grinste, wie es nur eine Person konnte, die einem grad ein Messer in die Nase schob und einige der Ratten hatten sich das Fell in wilden Mustern angemalt, wahrscheinlich eine dieser permanenten Geschichten.

In der Ecke, gegenüber von dem roten Affen und der einen Kämpferin saß wohl die zweite. Es war eine Fischkatze, mit weißblondem Fell mit weißen Flecken darauf. Ihre Hände wie auch ihre Pfoten färbten sich Nachtblau und ihr Haupthaar ging ebenfalls ab etwa der hälfte ins Nachtblaue, man sah die Punkte darauf wie Sterne. Sie trug ebenfalls ein Top, dazu eine dunkelrote Kniehose, die Hände waren umschnürt.
Ihre rubinroten Augen waren starr auf den Boden gerichtet, ihr Haar, ein wildes Durcheinander von Zöpfen und eingeflochtenen Bändern, hang schroff hinab.

Sie war klein, wahrscheinlich kleiner als der eben genannte Fennek und wirkte auf den ersten Blick nicht wirklich wie eine Arena-kämpferin und ihr Blick deutete darauf, dass sie geistig nicht wirklich anwesend war.

Das war die Arena, der Ort, der für die kommenden Stunden wohl symbolhaft für Shangri-La stehen würde.

Benutzerprofil anzeigen

31 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 1:33 am

LTF

avatar
Admin
Sie mochte die Arena nicht. Sie LIEBTE sie!
Es war genau das, was sie wollte. Genau das wahrscheinlich, was sie brauchte. Eine Masse, in der man sich einfach wohl fühlen musste. Es gab die – natürlich neben den ''normalen'' Leuten noch die Diebe, die Schläger, Piraten – wobei sie den Begriff niemand direkt zuordnete – und und und...

Sie ging ohne Zögern durch die wartende Menge hindurch, wobei sie sich – größenbedingt – immer wieder um die meisten herum drücken musste und hatte die Arena schon fast 2 Mal umrundet, ehe sie stehen blieb und Plucked als unauffindbar einordnete.
Er musste ja hier irgendwo sein... Aber was machen?

Rumbrüllen und all die Gestalten auf sie aufmerksam machen? Sie hatte keine Angst, aber man musste ihre Situation nicht auch noch bewusst verschlimmern. Käme es drauf an, könnte sie sich zwar mit Sicherheit verteidigen – ihre Größe hin oder her – aber wie lange?

Wahrscheinlich nicht lange genug.

Den weißen Vogel mit den gelben Augen – die Beschreibung wiederholte sie in Gedanken immer wieder – würde sie schon noch finden. Da es aber nur noch wenige Minuten bis zum Kampfbeginn waren, suchte sie sich einen Platz an den Abgrenzungsplanken.
Besser gesagt auf dieser. Die Füße auf der ersten Strebe, stützte sie sich auf ihre Arme und betrachtete die Teilnehmer eindringlich.

Dass Reika ein Mädchenname war, war klar. Dass sich hier aber wirklich 2 Mädchen bekämpfen würden, überraschte Sierra schon.
Den seltsamen Aspekt mal aussen vor gelassen, war die Füchsin ein wenig enttäuscht, keinen ''echten'' Kampf sehen zu können. Aber wenigstens schienen beide Ahnung von dem zu haben, was sie der jeweils anderen antun könnten.

Und wahrscheinlich auch werden.

Das rote Frettchen schien sich bereits jetzt in den Kopf der weißen Katze brennen zu wollen... Zumindest verriet ihr Blick das.
Die weiße Katze... Naja. Was sollte man davon halten?

Sie würde nicht da sitzen, wenn sie sich nicht wehren würde. Nicht, dass es um ihren Schutz ging... Aber die Zuschauer würden nicht auf eine leblose Katze wetten.
Wo war überhaupt die Wettstelle? Wie standen die Quouten?

Keine Chance, sie fand es nicht.

Mit dem Senken ihres Kopfes versuchte Sierra irgendwie Augenkontakt mit der weißen Katze zu bekommen, allerdings erfolglos.
Müsste sie wetten... Würde sie es auf das Frettchen setzen.

Sie lächelte.

Wenn sie verlor... Hmm... Würde sie wahrscheinlich in einem ruhigen Moment ihren Kopf irgendwo gegen hauen.
Verrückt? Sicher. Aber privater Wahnsinn wurde in keiner Gesellschaft verfolgt.

Zudem machten Wetten nur dann Spaß, wenn man was zu verlieren hatte.

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

32 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 1:56 am

Plucked hatte seinen Blick auf die Arena gerichtet, während ihn der Leiter, Velasque zulaberte. Es war der letzte Kampf der Arena und er war verzweifelt, dass aus gerechnet Jo gegen die Streunerin kämpfte. Seine beiden letzten Kämpfer. Jo war ja gut, aber die Streunerin hatte in den meisten ihrer Kämpfe als Boxsack gedient, ihren ersten Kampf hatte sie sogar gewonnen, weil ihr Gegner garkeine Stamina mehr zum zuschlagen hatte. Das war auch der Grund warum nur eine kleine Gruppe auf die Katze gesetzt hatte.

Plucked selbst verabschiedete sich von dem Mann, der nun ein letztes Mal als Schiedsrichter in einem regellosen Kampfring steigen würde. Es würde stiller werden ohne das Gebrüll der Arena, aber es kamen immerhin noch die restlichen Leute. Bis auf die Matriarchinnen, ihre Begleiter, sowie Cecily waren alle da. White hatte sich unter das Volk gemischt.

Er selbst schaute in den Ring. Als er der Katze von dem Ableben Ilos berichtet hatte, hatte sie garkeine Reaktion gegeben. Er musste zugeben, wenn er sie so ansah, konnte er sie garnicht wirklich mit diesem zuckersüßen Etwas aus dem Waisenhaus in Verbindung bringen. Aber 8 Jahre waren genug um jeden zu verändern.

Zum guten wie zum schlechten, wie er auch in seinem Falle festgestellt hatte. Plucked hatte sich einiges für die Nacht vorgenommen, ob es funktionieren würde war hierbei selbstverständlich eine andere Sache.

Er selbst stellte hatte noch einen Platz in der ersten Reihe bekommen, fast schon aus natürlichen Gründen. Er war einer von den Personen, die sich um die Streunerin gesammelt hatten. Das war eien Qualität die die Leute dem Mädchen zu sprachen, sie hatte eine ganze Gruppe von Leuten um sich geschart, ohne es selbst zu merken.

“Meine werten Freunde, Mitbewohner und elendes Pack von Kühen, deren Geld ich jahrelang mit dieser Arena gemelkt habe,” begann die Rede von Velasque, einem Waschbären, dem man ansah, was er mit melken meinte, “Wir haben nun all die Zeit glücklich miteinander verbracht und leider scheint das Ende klar zu sein, die Wetten stehen fest mit 7 zu 1 für unsere bezaubernde Jo. In einigen Minuten werden wir dann auc hmit den eigentlichen Kämpfen beginnen, ich wollte euch nur nochmal danken, dass ihr euch heute entschieden habt, mein Haus zu finanzieren.”

Der Vogel schaute auf den Mann, mit einem leichten Lächeln. Er fühlte sich gut, jeden Tag seines Lebens, seit er sein Zuhause verlassen hatte, auch wenn er von sich aus gerade in diesen Momenten Scarcely und die anderen vermisste, die Schlägereien mit den Waisen. Das waren noch Zeiten gewesen...

Benutzerprofil anzeigen

33 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 2:14 am

LTF

avatar
Admin
Sierra grinste. Also doch richtig gewettet.
Irgendwo in ihren Gedanken dankte sie ihrem Glück für die Vermeidung einer Beule.

Wobei sie nicht ganz verstand, was der Waschbär mit den ''eigentlichen'' Kämpfen meinen könnte. War das kein ''eigentlicher'' Kampf? Vielleicht war das Geplänkel der Katze bzw. des Frettchens auch nur als Aufwär... Natürlich.
Wie dumm war sie eigentlich?

Es begann ja gerade erst.
Ein weiteres Mal, in dem sie glücklich war, dass niemand ihre Gedanken lesen und ihr diesen peinlichen Moment vorhalten konnte.



Während der Ansprache des Waschbären, bei dem sie vor allem bei der ''Haus-Sache'' offen lachen musste, wich sie immer wieder mit dem Blick zwischen den Kontrahentinnen hin und her... Sie hielt es kaum noch aus.

White entdeckte sie nicht.

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

34 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 2:32 am

White schaute vom Rand her auf das Geschehen. 7:1...wie zum Geier? Er hatte nicht erwartet das die Quote so ausfallen würde. Eigentlich hatte er geplant hier als Millionär rauszugehen, aber so war das unmöglich. Zuviele andere hatten auf Reika gesetzt.

Nicht jeder in der Stadt guckte zu, aber ein guter Teil war. Hinzu kamen die anwesenden Luftschiffpiraten und einige andere.

Es war nichts großes, er selbst wandte sich wieder dem Ring zu, wo sich Velasque nach einigen Minuten wieder hinstellte, diesesmal gut fünf Minuten redete, ehe er auf den Punkt kam.

Er redete über die vergangenen Jahre, dass er doch hoffte, das dieser letzte Kampf ein würdiger Abschluss sei, und natülich das sich alle Anwesenden nicht robotisieren lassen sollten. “Und damit möchte ich, ohne weiteres Geschwafel den Kampf unserer kleinen Streunerin gegen Jo the Powerfist,” man konnte das Grummeln von Seiten der Mangustendame hören, als sie den Spitznamen vernahm, “für eröffnen. Meine Damen, präsentiert ihnen ein Spektakel!”

...

Die beiden standen sich gegenüber, mit Jo gut einem Kopf über der Fischkatze liegend, wessen Blick irgendwo weit weit weg ging. Während die Manguste ihre Hände erhob tat die Fischkatze nichts. Die Leute, die schon öfters diese Kämpfe gesehen hatten wussten, dass der Kampf wohl vorbei war.

In dem Gang, der zwanzig Kämpfer und Kämpferinnen beinhaltet hatte, war Jo schnell zu einem gewissen Ruhm mit ihren 1-Schlag K.O.'s geworden und das sie ihren ersten Gegner ins Koma geprügelt hatte. Sie galt als stärkste Kämpferin im Feld, mit einem Rekord von 19 Siegen und gerademal halb so vielen Niederlagen.

Während Reika im Vergleich dazu das komplette Gegenteil aufweisen konnte.

Die Manguste beobachtete die Fischkatze, die einfach in die Ferne schaute. Sie kam sich leicht verarscht vor, aber war auch glücklich, dass sie sich mal keine Knochen bei einem Kampf brechen würde. Sie stieß mit der rechten vor und die Faust prallte auf die Wange, der Kampf hatte begonnen.

Benutzerprofil anzeigen

35 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 10:35 am

LTF

avatar
Admin
Ein lautes ''Uuhh'' ging durch die Zuschauer, als die Weiße den ersten Schlag abbekam und mit einer Drehung auf dem Boden aufschlug. Sie hustete nicht, schien nicht einmal den Schmerz zu spüren... Denn auch wenn sich in dem Moment niemand die Mühe machte genau hinzusehen, verzog sie in keiner Sekunde auch nur einen Muskel.
Völlig egal wo ihre Gedanken waren, sie mussten sehr weit weg sein.

Sierra hatte sich, wie alle anderen, sofort in dem Schauspiel verloren. Zwar stand die Weiße sofort wieder auf, wurde aber direkt wieder von der Roten durch den Ring getrieben. Hin und wieder schien die Rote zwar auf einen Gegenschlag zu warten, doch je mehr sie austeilte, desto kürzer wurden diese Pausen.

Es war leicht die Realität – nämlich, dass 2 junge Frauen gegeneinander kämpften – zu verdrängen, wenn man ausserhalb des Ringes stand.
In einem Moment, in dem die junge Füchsin beide Hände zum Jubeln hob, wurde die Rote von einem weiteren ''Hammer'' getroffen. Der Treffer schlug sie allerdings nicht zu Boden, sondern quer durch den Ring, genau gegen die Bretter, auf die die Füchsin stand.
Die Füchsin hatte nicht einmal Zeit einen Fluch auszustoßen, da flog sie schon rücklings zu Boden. Die 3 – 4 Leute hinter ihr hatten es rechtzeitig kommen sehen und waren zur Seite gegangen. Gentleman wo auch immer man hinsah...

Es dauerte zwar nur ein paar wenige Sekunden ''Vogelgezwitschers'', doch noch ehe sie ganz auf den Beinen stand, wollten die Ausgewichenen wieder zurück auf ihre Plätze und stießen die Füchsin erneut zurück.

Verdammt sei ihre Größe.

Zurückgestoßen, zur Seite... Eine Drehung. In ihrem Kopf begann sich langsam alles zu drehen, bis ein letzter ''Flipperstoß'' sie in die Arme desjenigen stieß, der sie bei beiden Armen packte und festhielt. Nach dem sich ihr Kopf auffhörte zu drehen konnte sie erkennen, dass sie in den Armen des roten Falken hing.

Ein unsicheres Lächeln breitete sich auf ihren Lippen aus.

Falke:''Alles... In Ordnung?''

Sierra nickte und blieb solange einfach hängen, bis sie wirklich wieder stehen konnte.

S.:''D... Danke. Ja, alles ok.''

Im Moment sah sie nur den Falken.

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

36 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 12:37 pm

Auftritt: Beste Person der Welt.

Es gab Leute, die konnten sich einfach inszinieren. Diese Sorte von Person bekam oftmals von allen um sich herum die meiste Aufmerksamkeit und war im Allgemeinen sehr toll anzusehen. Auf der anderen Seite gab es auch Leute, die sich inszinieren mussten, damit die anderen nicht auf die Idee kamen, es stimme nicht.

Ob er zu einer dieser Kategorien gehörte, verbleibt im Unbekannten. Was wir jedoch wissen: Das schleimig charmante Lächeln und die weißen Klamotten mit bleichgelben-Streifen konnten nicht darüber hinwegtäuschen, er war super.

An dieser Stelle mag sich die Narrative leicht verlieren in der Glorie, welche Fiore ist, aber es ist WAH-

Um es neutral auszudrücken: Sierra war nicht in die Arme einer Person gefallen, sondern in die Arme des Egos eben dieser Person, welches so groß war, dass es sich verselbständigen konnte.

Die Schwalbe ihrerseits schaute auf den rot, orange und gelb gefiederten Falken, während sie nur an einer Lunte rumspielte, die sie in ihr Haar gewickelte hatte.

Sie liebte Fiore nicht, aber dieses Mädchen bekam in diesem Moment aufmerksamkeit, die man ihrer Wunderbarkeit zugestehen sollte. Der Wolf ignorierte unterdessen das Geschehen in der Masse und folgte still dem Kampf, oder eher dem Zusammenschlagen.

"Weißt du, du hast tolle Augen," begann der Falke, "Ich kann in ihnen wahre Schönheit erblicken...Ich sehe so gut aus."

Auf jeden Fall schien er froh zu sein, dass sie ihn anlächelte, oder eher er lächelte weil er glaubte den Grund zu kennen warum sie ihn anlächelte. In ihren Augen suchte er sein Spiegelbild, in ihren Gedanken versuchte er Schwärmereien darüber zu finden, wie toll er nicht sei. Während in seinem Hinterkopf der Frauenchor seine ganz persönliche Themenmusik sang, unterstützt von einem 2000-Mann Orchester, einfach weil es GROß sein musste.

In dem Moment ging ein Woah durch die Masse, Fiore wendete sich um.

Jo prallte gegen das Holzstück, blut kam aus ihrer Nase und dem Mund.

...

"So, wie soll ich dich nennen: Reika, Streunerin?" hatte der türkise Wolf bei ihrem ersten Treffen gefragt, ein sanftes Lächeln im Gesicht. Der andere Hund hatte sie 'Reika' genannt, glaubte sie, auch wenn sie nichts mit dem Namen in Verbindung bringen konnte.

"Ich bin Ilos," sagte er, "kann ich mich neben dich setzen."

Er hatte ihr viel erzählt. Über ein Dorf namens Fishnet-Town, über Meere, Wiesen, Himmel. Vielleicht hatte sie sowas schon einmal gesehen, vielleicht auch nicht. Ihr Gedächtnis wollte sich an nichts erinnern, konnte es nichts.

Ab einem bestimmten Punkt waren nur Schmerzen übrig, nichts weiter. Schmerzen die sie davon abhielten weiter zu gehen. Egal wie seine Geschichten sie verzauberten, sie konnte nicht in sich gehen und sich fragen: "Kenne ich das," ohne nicht ihr eigenes Blut wieder schmecken zu können.

Sie erinnerte sich an ihren ersten Kampf in der Arena, man hatte sie einfach reingestellt um zu sehen wie gut sie ist, ihr Gegner war ein Kerl gewesen, mit einer guten Gewinn-quote. Sie hatte damals alle überzeugt, ohne sich auch nur einen Millimeter bewegt zu haben. Messer, Äxte und andere Waffen hatten sie besiegt, aber sie hatte ausgehalten. Immer ausgehalten.

Die lautesten Stimme hatte in den Kämpfen immer den Wolf gehört, dann folgten seine Freunde. Es war komisch, in diesem Kampf hörte sie nichts. Sie wusste, dass sie alle einen Freund verloren hatten.

Sie selbst? Was hatte sie mit Ilos verloren. Eine Person die ihr schöne Dinge erzählt hatte, zumindestens.

Da war Wut, definitiv Wut.

...

Jo sprang nach vorne, zu einem letzten Schlag ansetzen, und dieser Sekunde regte sich etwas bei ihrem Gegenüber. Sie sah wie die Augen ihrer namenlosen Gegnerin sich weiteten, als sie realisierte wo sie war, doch Jo zögerte nicht, es war vorbei.

Die Faust prallte auf die Handfläche der Katze, drückte sie noch ein wenig zurück. Die Fischkatze schaute nun sie an.

Dann fühlte Jo, wie ihr Kinn von unten nach oben gedrückt wurde, ein Kinnhaken. Sie hätte gerne 'verdammt' gebrüllt, doch fallen wollte sie hier nicht. Sie taumelte zurück ging wieder in eine Stellung und...

bekam nur noch den Fuß zu sehen, ehe sie zurückgeschleudert wurde und gegen das Holz prallte.

Der Atem beider Kontrahenten wog schwer, wobei die Streunerin keine Sekunde verlor. Sie sah das Ziel, sie wusste was zu tun war.

...

Fiore hatte hochgeschaut und angefangen, sein Lächeln etwas passender zu gestalten, auch wenn es immer noch ihm selbst galt.

"Siehst du, Alphey, ich sagte ja das sie gut ist."

Der Wolf schüttelte den Kopf, "Sowas willst du bei dir aufnehmen, sie wird höchstens sterben."

"Wie wir alle." kam die Antwort sofort.

Benutzerprofil anzeigen

37 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 9:14 pm

LTF

avatar
Admin
Der Schock, den die Füchsin mit den ersten Worten des Falken erlitt, wurde zwar mit einer kaum sichtbaren Röte auf den Wangen... Jedoch mit sehr, sehr viel Entsetzen. Die aufgerissenen Augen wurden jedoch zu einem...
Wie beschrieb man es am besten?

''Oh Bruder'', dachte die Füchsin, was gleichzeitig den ''OMG-Blick'' und die Gedanken gleichermaßen unterstrich. Den Blick der Schwalbe sah die Füchsin nicht, da sie ohnehin nur von diesem ''Casanova'' wegkommen wollte.
Wäre sie auch, hätte das Raunen der Menge ihren Blick nicht ebenfalls auf sich gelenkt.

Ihr Blick folgte den Worten entsprechend zum Falken bzw. zum Wolf, ehe sie sich Kommentar- und Abschiedslos durch die Zuschauer wieder in die erste Reihe drängte. Es drängte sich ihr auch die Frage auf, ob sie nicht irgendwas wichtiges vergessen hatte...
Doch das legte sich wieder, als sie Plucked erneut als ''immer noch auffindbar'' einstufte.

Hatte doch alles gerade erst angefangen.



Sie musste aber die Begegnung mit dem Falken in ihrem Tagebuch vermerken. Wie alle Mobianer ohne Taschen führte sie dieses im Fell ihres Schweifs mit.

Nur so am Rande der Situation bemerkt natürlich.



Eine winzige Lücke nutzte Sierra und sprang mit den Füßen erneut auf die erste Strebe. Es war keine Höflichkeit, dass die beiden Zuschauer links und rechts von ihr sie nicht zurückdrängten... Nun mal ehrlich: Wer schob schon ein ''kleines'' Mädchen zurück?
Zudem war der Kampf jetzt wirklich in vollem Gange.

Jo hatte nun einen wirklich gefährlichen Gegner und jedes noch so geringe Zögern wurde sofort mit einem gezielten Schlag und bislang ausnahmslos mit einem direkten Treffer bestraft. Zwar steckte auch Reika – die ''Weiße'' wie Sierra sie bezeichnete – noch einige Schläge ein, was aber eher der ausserordentlichen Kampffähigkeiten Jos zuzuschreiben war, als irgendwelchen Fehlern.

Sie waren Profis.

Sierra beobachtete nicht nur der Kampf – sie jubelte nicht wie die anderen, sondern genoss ihn still mit offen stehenden Mund – sie analysierte auch die Bewegungen der 2 Frauen. Der Kampfstil der Weißen schien weniger trainiert, als angeboren.
Übung? Einen wirklichen ''Stil'' konnte die Füchsin nicht erkennen, ausser dass sie ihren Körper wirklich als Waffe einsetzte.

Bewundernswert für eine so hübsche Frau.

Jo im Gegensatz dazu schien bis auf das letzte Fellhaar trainiert. Alle Bewegungen waren genauso, wie sie sein sollten und jeder Trick – der irgendwie vorstellbar war – wurde eingesetzt.
Nicht besser, nicht schlechter.

Doch so langsam machte sich Sierra nun doch Sorgen um ihre Wette...

Als Reika einem ''Hammer'' Jos auswich, sich zur Seite wegduckte, den Arm des Frettchens schnappte und sie per Schulterwurf zu Boden beförderte... Nutzte das Pflichtbewusstsein im Inneren der Füchsin den Moment für sich und zog ihren Blick weg vom Kampf zur Menge.
Die Menge, den wenigen auf den höher gelegenen Stellen...

Eigentlich überall hin.

Würde sich Plucked das Schauspiel entgehen lassen? Er musste doch irgendwo sein?

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

38 Re: Ray City aka Razer City am Mo Okt 10, 2011 10:32 pm

Jubel, Freude.

Mia hatte sich in das Feld gesellt und sah die Massen, wie sie sich um die Kämpfer versammelt hatten, sie anheulten als wären sie der Mond. Es war peinlich. Die Katze hatte kein Interesse an solchen Kämpfen, machte sich stattdessen Sorgen um die kleine Katze.

Nur White nannte 'Reika'. Es war kein besonderes Privileg, sondern eher, dass White der einzige war der ernsthaft glauben schien, das sie 'Reika' war. Für Mia war da nur ein verstörtes Kind, welches vollkommen auf sich alleine gestellt war.

Sie selbst wusste nicht, wie sie das Mädchen hätte nennen sollen, daher beließ sie es bei Zuckerschnecke. Sie sah sich als Freundin von ihr, auch wenn sie nie angesehen wurde.

...

Plucked hatte seine Position nicht an einer Stelle verlassen, schaute stattdessen stumm auf den Kampf. Gelegentlich rieb er sich über die Risse in seinem Schnabel, recht nachdenklich. Sein Blick war nicht von dem Feuer erfüllt wie der Rest und er schien diesen Kampf auch nicht wirklich gut zu heißen. Warum auch? Er hatte bereits mehrmals gesehen, was mit dem Verlierer angestellt wurde und beim letzten Kampf...

...

Fiore schaute zu den Ring, ehe er nach einer Weile sagte, “Gut...es schaut als ob es gleich vorbei wäre. Auf denn Alphey, ich muss jemanden rekrutieren.

Benutzerprofil anzeigen

39 Re: Ray City aka Razer City am Di Okt 11, 2011 9:24 am

LTF

avatar
Admin
Irgendwas stimmte nicht. Schon wieder nicht?
Würde sie jetzt ständig das Gefühl haben, dass irgendwas nicht stimmte? Ob sie nun Robotnik und Skorpia ausspionierte, sich den Weg bis nach Shangri-La durch kämpfte oder hier bei der Arena stand... Immer begleitete sie das Gefühl, dass irgendwas nicht in Ordnung war.

Weibliche Intuition? Wenn ja: Sehr, sehr nervig.



Da! Na endlich!
Das seltsame Gefühl war sofort vergessen, als sich ihr Blick auf den aus der Ferne zusehenden, weißen Vogel richtete... Das meinte Aki also mit weißblond. Weiß... Passte auch. Die Freude, die sich in der Füchsin breit machte, wurde allerdings jäh verdrängt, als sie Pluckeds Blicks realisierte.
Besorgnis. Besorgt wegen wem?

Jo? Die Weiße?

Der Gedanke, dass sie immer noch nicht wusste, wie sie an Plucked heran kommen sollte, wurde verdrängt, als sie ihren Blick wieder auf den Ring richtete.
Der Jubel und die Freude, die sie vor wenigen Minuten noch empfunden hatte, kamen ihr jetzt schrecklich falsch vor.



Die beiden Mädchen hatten sich, nachdem die Weiße zur Besinnung gekommen waren, schrecklich zugerichtet. Mal abgesehen davon, dass sich das Dreck in ihrem Fell an zahllosen Stellen mit ihrem Blut vermischte, schien ein Auge von Jo zuzuschwellen.

War das das Falsche?

Die Hände der Füchsin verkrampften sich allmählich um die oberste Strebe des Zauns. Sollte sie etwas machen? Durfte sie etwas machen?
War das gewollt?

Was hätte sie normalerweise gemacht?

Sie wusste es.
In einer anderen Lage hätte sie den Kampf längst beendet... Warum nicht jetzt? Weil sie ein Teil davon sein wollte? Also nicht der Arena, sondern dieser Gesellschaft. Nein. Nein, das wollte sie nicht. Sie wollte schon früher nie ein Teil von Shangri-La sein. Sie wollte es auch jetzt nicht sein.
Sierra wollte sich Plucked anschließen.

Das Gesocks dieser Stadt war immer noch Gesocks.

Sie schien sich selbst erschreckend schnell zu akzeptieren... Ein bisschen schneller und sie würde sich selbst vergessen. Das durfte nicht passieren.



Jo verlor. Sie standen zwar beide noch, aber Jo würde verlieren. Niemand – oder besser gesagt die Wenigsten – hatten es kommen sehen, aber Jo begann mehr und mehr Schläge einzustecken und stand schon mit dem Rücken zur hölzernen Absperrung des Rings.
Ihre Bewegungen wurden träge, ihre Deckung kaum noch vorhanden.

Die Weiße schien davon allerdings nur noch mehr angetrieben zu werden. Immerhi n war der Sieg nah.

Wie in Trance landete sie einen Treffer nach dem anderen.

Der Mund der Füchsin öffnete sich, schloss sich aber erschrocken nach einem weiteren Treffer der Weißen. Erneut... Wieder...
Sierra sprach formte ihre Wörter mit den Lippen, brachte sie aber nicht hervor.

Das Grauen dieses Momentes schien sie einfach zu überwältigen.
Irgendwas stimmte wirklich nicht. Es war keine weibliche Intuition... Zumindest hoffte Sierra das.

Es war schlimmer.

Es war das Gefühl, an diesem blutigen Anblick mit Schuld gewesen zu sein, weil sie nichts unternahm.



In dem Moment, als Jo – kaum noch gerade aus schauend und noch immer mit dem Rücken zur Planke – auf die Knie sackte... Die Weiße den Arm zu einem weiteren ihrer brutalen Schläge erhob... Die Wettmeister und solche, die ihr gesamtes ''Vermögen'' auf den mehr oder weniger bekannten Ausgang des Kampfes gesetzt hatten...

Das Ende des Kampfes erwarteten...

War es plötzlich so weit.

Die Weiße wurde von den Füßen gehoben. Dort, wo die Katze eben noch gestanden hatte fiel die wütende, braune Füchsin zu Boden. Binnen weniger Sekunden war sie über die Abgrenzung gesprungen, zu den Kämpfenden gerannt und hatte sich mit aller Wucht gegen die Weiße geworfen.
Jo schien das schon gar nicht mehr richtig wahr zu nehmen, die Weiße hingegen war völlig verwirrt von der Tatsache, plötzlich wieder am Boden zu liegen.

Die Arme Sierras zitterten, als sie sich in der schlagartigen Stille wieder aus dem Dreck stemmte und auf die Beine stellte.
Ihr Blick, wütend und eisern, wurde von einem flauen Gefühl im Magen begleitet.

Woher der Sinneswandel? Wieso mischte sie sich jetzt ein? War es das wert? War es logisch?



Wahrscheinlich nicht.

Doch was hätte sie sonst machen sollen? Sie hatte die Arenakämpfe verurteilt, als sie das erste Mal davon von Dragon gehört hatte. Jetzt, da sie hier war, schien es mehr sportlich, als gefährlich. Zumindest auf den ersten Blick...
Dass es Frauen waren, hatte sie zunächst nicht gestört.

Jetzt störte es sie. Sie sah es nun mit anderen Augen...

Hätte sie dort gegen ihren Willen stehen wollen? Standen die 2 überhaupt gegen ihren Willen hier?

Völlig egal. So sollte es nicht sein.
Scheiß auf Shangri-La, wenn es sein musste. Scheiß auf Plucked, wenn es nicht anders ging. Natürlich waren die Dragons besiegt. Natürlich war sie jetzt völlig allein.
Doch nur, weil sie jetzt ''nur'' sie war, hieß das nicht, ihre Prinzipien über Bord werfen zu müssen.

Dieser Kampf war falsch. Diese Grenzenlosigkeit war falsch.

Sie musste sie selbst sein, wenn sie sich nicht vergessen sollte. Sie wollte sich nicht vergessen.



Velasques Versuch die Füchsin aus dem Ring zu entfernen wurde durch ihren durchdringenden Blick vermieden. Er verharrte an Ort und Stelle, sah Hilfe suchend zu Plucked hinauf. Dieser stand noch immer an Ort und Stelle, zeigte aber keine neue Regung.
Im Gegensatz zu den Zuschauern, die langsam unruhig wurden.

''Mein Name ist Sierra'', begann die Füchsin zu brüllen um von allen gehört zu werden.

''Ich gehöre zu den Dragons und beende hiermit diesen Kampf.''

Zwar war ihre Stimme sicher und auch kein Zittern zu sehen... Doch hätte sie sich 30 Zentimeter größer besser gefühlt.

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

40 Re: Ray City aka Razer City am Di Okt 11, 2011 7:18 pm

Der weißblonde Vogel schaute auf die Szene. Eine Frage ging ihm durch den Kopf in diesem Moment: “Welcher Idiot...?

Da war der eine Moment der Stille der auf ihre Worte folgte und die Füchsin sah keine Person reagieren. Bis sie dann aufeinmal etwas fühlte, wie sich etwas in ihren Rücken rammte und sie nach vorne stieß. Darauf fühlte sie wie etwas an ihrem Hals entlang schnitt, wohl aber knapp verfehlte.

Die Fischkatze hatte sie in dem Moment zur Seite getreten, in dem Jo nach vorne gesprungen war. Die Manguste hatte ein kleines Messer unter ihrem Gürtel hervorgezogen und damit auf die Füchsin gezielt, nun war der Stich daneben gegangen.

Die Streunerin nutzte den Schwung um in einer Drehung wieder auf die Beine zu kommen. In einer Rechtsdrehung schwang sie sich hoch und ließ ihren rechten arm mitgehen um Jo ihre Krallen über das Gesicht zu ziehen. Das Messer bohrte sich in die Handfläche, tief genug, dass die Spitze auf der Rückseite herausguckte. Jo tat einen letzten Schritt, presste ihren eigenen Körper gegen den des anderen Mädchens, nur um ihr ein zweites Messer in die Seite zu rammen.

Sorry, mir ist gleich wieviel du aushälst...Ich will hier raus...” flüsterte sie der Fischkatze ins Ohr, ehe sie die Messer losließ und ihren Gegner von sich weg stieß.

Man hätte einen Moment der Stille erwartet, wo nur sie sich umdrehte, jedoch sprang sofort Fiore ins Feld, mit einem charmanten Lächeln und das erste was er tat war das Messer aus dem Bauch der Fischkatze zu ziehen und sie zu versorgen.

Darauf folgte das Trio, welche mit Verbänden zur Stelle waren um ihren “Käpt'n” die Arbeit abzunehmen, White, dann Plucked, auch der rote Affe, welcher sich aber zu Jo bewegte um auch ihr zu helfen.

Jo selbst hatte sich vor die kleine Füchsin gestellt, “Danke, wärst du nicht dazwischen gesprungen hätte ich verloren,” und drehte sich zu Velasque. “Ich will mein Geld!

Plucked schaute der Gruppe zu, wie sie sich um das Mädchen kümmerte, es war ihm immernoch schaurig, ihr Blick war wieder irgendwo anders, doch ging er in Richtung der Füchsin. Er hätte nicht erwartet, dass sie überlebt, noch weniger das es ausgerechnet die Streunerin wäre, die sie retten würde.

Er ging auf sie zu um ihr seine Hand anzubieten, “Du bist entweder verflucht mutig oder blöd, weißt du das,” sagte er mit einem Ansatz von einem Lächeln.

Benutzerprofil anzeigen

41 Re: Ray City aka Razer City am Di Okt 11, 2011 8:16 pm

LTF

avatar
Admin
Sierra war gerade dabei sich aus dem Dreck zu hieven – von dem sie nach dem Aufschlag leider mehr geschluckt hatte, als sie sich eingestehen wollte – als Plucked zu ihr sprach. Nicht nur deswegen war es Wut, den er zuerst in ihrem Gesicht erblicken musste...
Ehe sie realisierte, wem die männliche Stimme gehörte. Kaum erkannt wandelte es sich schnell in ein schwaches Lächeln.

Bereitwillig streckte sie ihm ihre Hand entgegen, wobei er sie am Arm packte und schlicht weg auf die Beine hob. Sie sah ihn an, spürte den Dreck in ihrem Fell und sprach, ehe sie begann sich eben diesem aus den Haaren zu rubbeln.

S.:''Mutig genug zu reagieren und dumm genug so lange zu warten.''

Sie lächelte.

Die Weiße würde durchkommen. Sierra wusste es. Sie hatte schon viele – sehr viele – Verletzungen aller Art gesehen – wenn nicht sogar erlebt - und allein an der Art und Weise, wie sie zu Boden gegangen war, konnte sie das erkennen.
Was sie jetzt fühlte, genoss sie.

Genoss sie immer. Es war das Gefühl das Richtige getan zu haben.
Allerdings kam es nur zur Geltung, wenn einer einem sagte, dass es ''gut'' gewesen ist.



Sierra war inzwischen völlig verdreckt, aber es störte sie an sich nicht. Auch wenn sie voller Sand, Dreck, zum Teil sogar ''Mega-Mugg'' war... So glaubte sie noch immer sauberer zu wirken, als die meisten Zuschauer.
Es fühlte sich nur eben an, als wäre sie ein einziger, großer Filzball.

Nachdem ihre Hände dreckiger waren, als das gestreifte Fell an Armen und Beinen, sprach sie erneut zu Plucked.

S.:''Du bist Plucked oder? Mein Name ist Sierra und ich bin hier, um mich jemanden anzuschließen, der sich noch nicht vollständig aufgegeben hat... Aki schickt mich.''

Sie wollte nicht sofort sagen, dass die Dragons geschlagen waren, würde es aber bei erster Gelegenheit.

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

42 Re: Ray City aka Razer City am Di Okt 11, 2011 8:30 pm

Er hob eine nicht vorhandene Augenbraue, "O~kay?" Er verstand nicht wirklich was sie meinte. Es verwunderte ihn auch zuerst das sie ihn kannte, oder das Aki sie geschickt hatte. Was erhoffte sie sich damit?

Er schaute die kleine Füchsin an und-

"Halt, du bist doch die von heute Nachmittag, die in den Gassen umhergelaufen ist!"

Benutzerprofil anzeigen

43 Re: Ray City aka Razer City am Di Okt 11, 2011 11:17 pm

LTF

avatar
Admin
Die Verwirrung... Verwirrte sie.
Irgendwie hatte sie wohl mehr "in" der Führerrolle gesehen, als er sich selbst. Wobei Aki ja auch nicht gesagt hatte, dass er auf "der ewigen Mission zur Rettung Mobius" ist, sondern... Dass er wohl der einzige wäre, der sich eventuell noch darum kümmern könnte, was aus der Stadt werden könnte.

Aus der Stadt... Damit vielleicht auch dem letzten, verbliebenen Mitglied der Dragons.

Ausser Sierra natürlich.

So oder so: Einen Gang runter schalten.

...

Seiner Aussage nach musste sie einfach stolz lächeln.

"Hättest nicht gedacht, mich hier wiederzusehen, hm?"

Sie überlegte kurz, senkte ihren Blick... Sah zur Menge um Reika herüber und dann wieder zurück zu Plucked.

"Ich weiß, es ist viel verlangt, aber ich muss einfach mit dir reden. Ich kann dir nicht sagen, was genau ich von dir erwarte, aber im Moment muss ich einfach alles versuchen."

Hallo~ Er ist nicht im Bilde. Was redest du da?
Anmerkung des Autors: Ihr Gedankengang.

"Können wir irgendwo miteinander reden?"

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

44 Re: Ray City aka Razer City am Di Okt 11, 2011 11:45 pm

Plucked schaute das Mädchen an, sie hatte was von den Dragons gesagt. Er hatte sich bisher nicht wirklich für diese Gruppe interessiert, wusste das sie Part von irgendeiner Rebellion gegen diesen Robotnik waren oder sowas in der Art.

Er schätzte ab, dass sie auf einem Trip war ihn und seine Freunde für ihre 'Mission' zu gewinnen. Der Vogel seufzte.

Okay, ich-

Das trifft sich ja nett, ich wollte auch nach einem Gespräch fragen,” der Vogel drehte sich zum anderen Vogel um, einen grinsenden Typen mit einem archaisch wirkenden Mantel und einem Säbel.

Oh, wirklich? Und wer bist du?” fragte er, etwas herablassend.

Der Vogel verbeugte sich einfach, “Kapitän Fiore de la Gardia, Freibeuter der Lüfte und Schauspieler sowie Reisender durch die Welt und natürlich ein Liebhaber von Freiheit, Demokratie und diesem ganzen Schnick-Schnack für den der Eierkopf Diktator nicht steht.

Bei der letzten Aussage lächelte er besonders zu der Füchsin rüber und Plucked musste zugeben...irgendwie war ihm der Typ jetzt schon nicht allzu geheuer.

Wenn man von seinen Kameraden absah, jeder von ihnen, die Hyäne, weil sie für eine weibliche Person verdammt groß war, der Fennek, weil er neben dem Entermesser zuviele Messer trug und das hellblaue Erdmännchen mit dem bleichgelbem Brustfell...keine Ahnung, er sah relativ normal aus.

Ich würde nur gerne einmal kurz mit dir und deinen Freunden über ein kleines Geschäft reden,” führte der Falke fort.

Du bist mit Baker hier oder, sowas wie sein Leibwächter, oder?” erkundigte sich der Vogel.

Abseits davon, dass er jeden umbringt, der nicht seinem Willen folgt, sehe ich mich als relativ-sehr-ziemlich-stark-vollkommen unabhängig in der Frage einer Rangfolge,” kam die Antwort wie aus einer Pistole geschossen, “zudem würde ich niemals einem Flügellosen Straßenköter folgen, der ohnehin in ein paar Jahren ins Gras beißt.

Plucked fasste sich an den Kopf, “Gut, was auch immer, ich bin nach dem heutigen Tag sogar bereit Leute anzuhören,” er drehte sich um, “'Wacht', ich will euch in einer halben Stunde bei Cecilias Platz sehen, verstanden?” Er brüllte diese Frage aus, da sich in der sich bewegenden Masse schlecht so kommunizieren ließ.

Interessanter Weise, bemerkte Sierra, schien niemand außer Jo an Wettgeldern interessiert zu sein.

Die restlichen anwesenden Mitglieder der 'Wacht' antworteten gemäß. Der rote Affe, der Husky White, die schwarze Katze Mia und eben Plucked, das waren die Leute, die anscheinend dazugehörten.

Fiore schaute den Mann an, “Das heißt in einer halben Stunde...Wo?

Wenn man vom Zentrum aus nach Westen geht, kommt man an einen Steg, da nimmst du ein Boot, fährst bis zum Rand der Höhle, dort ist eine kleinere Grotte, darin findet ihr einen weiteren Steg und Cecilias Heim.

Der Falke nickte und drehte sich um, zu der Schwalbe gehend und mit ihr redend. Plucked schloss, dass die recht knapp bekleidete Frau auch zu ihm gehörte. Die Lunten, die in ihr Haar gewoben waren machten ihm Sorgen.

Doch wirkte er sicherer als der Wolf, Baker.

Plucked Feathers drehte sich wieder zu, “Wie gehabt, ne halbe Stunde. Ich weiß, dass das jetzt deine Geduld wahrscheinlich auf die Probe stellt, aber ich habe für heute genug mit Hektik und brauche endlich was ordentliches zu trinken. Da ich von der ebigen Aktion her schätze, dass du neu hier bist, würde ich mich ersteinmal mit Shangri-La vertraut machen,” empfahl er.

Benutzerprofil anzeigen

45 Re: Ray City aka Razer City am Mi Okt 12, 2011 12:01 am

LTF

avatar
Admin
Sierras Blick wurde ernst. Sie schüttelte den Kopf ohne es wirklich wahrzunehmen.

Nein.

''Nein'', sagte sie strickt und sah ihn ernst an.
Ihre Augen waren offen, glänzten und zeigten keinen Funken Zweifel.

''Nein, ich hab' schon viel zu viel Zeit verloren.''

Plucked schien wenig beeindruckt von der herrischen Aussage der ''jungen'' Füchsin, doch als er den Mund... Schnabel aufmachte um etwas zu sagen, sprach die Füchsin umso direkter weiter. Sollte er versuchen einfach zu gehen, würde sie ihn schlicht und ergreifend festhalten.

''Hör mir zu. Mir ist völlig klar, dass ich nicht hier her kommen und eure Stadt in den Grundfesten erschüttern kann. Es kann dir auch völlig egal sein, wer ich bin, was mit den Dragons passiert ist und was aus diesem Ort wird.''

Sie ballte ihre Hände zu Fäusten.

''Aber wenn du mir nicht zuhörst, dann wird Robotnik gewinnen! Nicht nur hier, überall auf der Welt. Verstehst du das?''

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

46 Re: Ray City aka Razer City am Mi Okt 12, 2011 12:04 am

"Wirklich, was ist wenn ich dir sage, dass wir heute Nacht nochmal rausgehen werden, wenn wir noch irgendetwas vorhaben? Was würdest du dann tun, würdest du deine Zeit verschwenden indem du ein Gespräch zu viel führst, oder würdest du versuchen soviele Leute für deine Sache zu gewinnen wie nur möglich. Deine Wahl."

Benutzerprofil anzeigen

47 Re: Ray City aka Razer City am Mi Okt 12, 2011 12:13 am

LTF

avatar
Admin
Sie sagtSie sagte zunächst nichts, doch die Bewegungen ihrer Augen – noch immer unter dem wütenden Blick – sprach mehr, als genug. Ihr Blick wurde noch etwas wütender, doch sie versuchte nicht einmal dagegen ihre Stimme zu erheben.

Irgendwie enden vieler Gespräche so. Vorher und nachher.

Sie brach den Blick mit ihm und nickte.

Plucked lächelte vielleicht schwach, winkte ab und ging seines Weges.

P.:''Wir sehen uns in einer halben Stunde.''

Damit war die Füchsin wieder allein. Plucked war weg, Fiore war – glücklichweise – weg... Ja sogar die Menge um die Weiße hatte sich in alle Winde verstreut, als im Moment wohl auf eine weitere Runde verzichtet wurde.
Oder es war zu Ende... Sierra wusste es nicht, interessierte sie auch nicht.

Minuten verstrichen, bevor die Wut auch aus ihrem Körper wich und sie sich etwas entspannen konnte. Was folgte... War Furcht.

Der ''magische'' Stein... Die mobile Wetterstation...

Das Projekt ''Razer City''...

Sie hatten Robotnik und Skorpia schon so viele Jahre bekämpft, wieso fürchtete sie sich jetzt so schrecklich? Was war an diesen Begriffen – diesen Plänen – so viel schlimmer, als all das andere, was sie bisher erfolglos versucht haben?

Einen Moment lang sah sie das gehässige Grinsen Skorpias vor ihrem inneren Auge, was sie jedoch schon in der nächsten Sekunde weg geblinzelt hatte.
Es war nicht was sie planten...

Es war, wie sie darüber sprachen. Sierra nicht sehr demokratisch – sie war die ''Aktive'' – aber... Es war ernst.



Den Weg hatte sie sich eingeprägt... Also zumindest das, was Plucked gesagt hatte und da sie nicht wusste, wie weit es wirklich war...

Befolgte sie seinen Rat indirekt. Sie machte sich sogleich auf die Socken, versuchte aber so viel wie möglich von der Stadt in sich aufzunehmen.



Zum Zentrum und nach Westen... Das war kein Problem.
Der Steg war schnell und ohne Schwierigkeiten gefunden. Die meisten Anwohner Shangri-Las waren ihres Wissen ja bei der Arena gewesen... So schien es ihr zumindest, denn auf dem beschriebenen Weg schien die Stadt hier unten wirklich ebenso ausgestorben wie oben.

Fiore und Anhang sah sie ebenfalls auf ihrem Weg nicht...

Was letztendlich auch daran gelegen haben konnte, dass jeder ihrer Schritte wie mit Blei bekleidet wirkten. Fragen... Gedanken... Sorgen... Es überschlug sich in ihrem Kopf. Wäre es doch nur anders. Doch Wünschen brachte nichts.

Niemals.
Aktiv werden etwas ändern. Das ist Wünschen!

Sie mochte Melodrama, vor allem, wenn es nur in ihrem Kopf war.



Der Steg war leer und so konnte sie niemand davon abhalten ein kleines Ruderboot zu nehmen, ein Paddel und sich – immer der Beschreibung folgend – zum Rand der unterirdischen Höhle zu folgen. Wobei es sie schon interessierte... Wie groß Shangri-La wirklich war und wie es wohl entstanden sein mochte. Immerhin wurde auf ihr – sie fand es so herum logischer – eine Großstadt gebaut.
Diente sie früher einem anderen Zweck?

Eine vergessene Kultur? Vielleicht sogar Schätze? Mittel der Macht?
Interessierte Sierra kein bisschen.



Sie musste sich beim Rudern nicht wirklich anstrengen. Einmal links, einmal rechts... Das Bott fuhr wie allein. Wenngleich sie es unglaublich fand, wie viel Wasser es wirklich hier unten gab. War das Grundwasser so enorm?
Immerhin hatte es seit Jahren nicht geregnet.

Die Höhle, die Plucked meinte, erkannte man gut. Denn da, wo die Felshöhle auf die Wasseroberfläche trat gab es zwar unzählige Höhlen, doch nur eine schien davon erleuchtet.

Cecilia...

Ob sie etwas herausgefunden hatte? Es wäre um einiges einfacher, wenn die Bedrohung analysiert wäre. Doch letztendlich waren es überwiegend Tondateien...

Wenige Minuten später kam Cecilas Heim in Sicht. Irgendwie anders, als Sierra es sich vorgestellt hätte.

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

48 Re: Ray City aka Razer City am Mi Okt 12, 2011 1:04 am

Die Füchsin ging in Richtung Höhle und was sie erblickte war, ein Stil den sie gut kannte.

Ein stählernes Gitter lag als Steg über der Wasserfläche und dahinter war auch eine stählerne Wand, auf dem das grinsende Geschicht eines weißen Waschbären mit Pinker Musterung prankte, sowie eine Hand daneben, die einen Daumen hoch zeigte.

Sie bemerkte über den Eingang, auf der innenseite, das zwei, scheinbar automatische Maschinengewehre ihr folgten und als sie an dem Steg ankam, wurde sie von einem alt wirkten und aus allen Möglichen Schrott zusammengeschusterten Roboter begrüßt.

Willkommen in Madame Cecilia Victoria Goodfurs Imperium, dürfte ich ihren Hut haben, meine Herren,” sagte er in vollkommener Roboter Monotonie als sie an Land ging und hätte ihr beinahe die Faust in die Magengrube gerammt, als er einen Hut erwartete.

Was war hinter dem Roboter. Da ging eine Wendeltreppe die Wand hoch, auf dieser saß Plucked bereits. Auf der Fläche vor ihr stand ein Tischlein, gedeckt mit halbwegs-heilem Porzellan Geschirr, welcher mehr als einmal repariert worden sein musste. Von oben hörte sie eine weibliche Stimme reden: “...worauf sich mit einer Wahrscheinlichkeit von, hm...75% sagen lässt, dass sie wissen, dass wir diverse Pläne von ihnen geklaut haben. Mit Wissen meine ich hier 'Wer', 'Wann' und 'Was genau'. Ich müsste schauen was sie mit magischen Stein meinen, da dass eine größere Priorität darstellt, als eine Wettermaschine, die kann man immer hinterrücks in die Luft jagen.

Plucked seinerseits schien nur stumm darauf zu nicken.

Nebst dessen können wir von den Aussagen her feststellen, dass sie erwarten, dass wir Dragon retten. So nebenbei gesagt halte ich das für das logischte, wenn wir unseren eben angekommenen Gast so schnell wie möglich los werden wollen um uns um unsere eigenen Probleme wieder kümmern zu können.

Plucked war seufzend aufgestanden, als de letzte Aussage kam und die letzten Treppenstufen hinabgegangen. Er ging auf den Tisch zu und nahm einen Schluck aus der Kaffeetasse.

Gut...” kommentierte er mit Blick zur Füchsin, “Wenn diese ganze 'Robotnik will Shangri-La vernichten' und 'Alle Dragons sind besiegt' Geschichte das ist worüber du so hektisch reden wolltest, dann kann ich dir eine Sache sagen: Es gibt Dinge die brauchen Planung, gerade wenn der Gegner einige Wochen gebraucht hat um ein ganzes Königreich zu fällen.

Oben sprang eine kleine Waschbärin, die wohl auf dem Symbol abgebildet war an die Brüstung. Sie fiel als noch kleiner auf als Reika, warum auch immer, und fiel dann noch mehr durch ihre folgenden Worte auf: “Natürlich, so ein Genie gehört bis in die Ewigkeit gepriesen. Leider wird er mit seinen Plänen nicht weit kommen. Ich werde die Weltherrschaft vor ihm an mich reißen und wenn ich ihn bezwungen habe, werde ich ihn in viele kleine Stücke schneiden und mir daraus kleine Roboter bauen, die ich zu meinem Amusement gegeneinander bis zur totalen Vernichtung kämpfen lassen werde,” das folgende Lachen konnte einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen, denn all das Training hatte sich ausgezahlt.

Plucked lächelte leicht, “Lass dich nicht irritieren, sie hat heute ein Familienmitglied verloren."

Benutzerprofil anzeigen

49 Re: Ray City aka Razer City am Mi Okt 12, 2011 1:43 am

LTF

avatar
Admin
"Tut mir leid was dir passiert ist... Ich weiß, wie du dich fühlen musst."

Sierra wusste, dass Cecilia es wusste... Denn auch wenn man diesen Spruch niemals nutzen sollte - denn woher soll man die Gefühle eines anderen kennen, wenn derjenige einen geliebten Menschen verloren hat - doch hatte Sierra in den letzten 24 Stunden alle ihre Freunde... Ihre "Familie" verloren.

Am liebsten hätte sie sich vor die eigenen Füße gespuckt, aber schien dies nicht der richtige Ort dafür.

...

Ihr Blick wurde sanft... Ruhig. Sie setzte sich allerdings weder auf den Boden oder sonstige, eventuelle Sitzmöglichkeiten.

"Sie haben Dragon nur noch nicht robotisiert, da sie hoffen auf diese Weise so viele wie möglich von euch fangen zu können... Das ist mir klar. Dragon würde es mir nie verzeihen, wenn ich... Nur für ihn jemanden in dieselbe Lage bringen würde. Trotzdem..."

Zumal es keinen Grund gibt, warum ihr helfen müsstest... War ein unausgesprochener Gedanke.

"Dragon hätte, wäre er an meiner Stelle, alles getan um diesen Ort zu beschützen. Wir haben oben sicher mehr von Robotniks Maschinen zerstört, als ihr vielleicht glaubt und Dragon... Hätte sicher alles geopfert, um Shangri-La zu retten."

Sie lächelte einen Moment schwach.

"Er ist immerhin hier geboren."

Ihr Blick verengte sich etwas. Sie redete einfach... Zuviel. Immerhin hörte man ihr zu.

"Wenn dieser magische Stein wirklich so viel Energie ausstrahlt, wie Skorpia sagt, dann stimmt es, was du sagst. In Robotniks Händen, ist es eine wirkliche Gefahr. Andererseits wird an dem Stein nur geforscht, während die Wettermaschine die gesamte Welt zu einer Wüste wie Ray City machen könnte."

Sie strich sich mit den Fingern durch die kurzen Haare, sah einmal durch den Raum und dann zu Plucked.

"Ich möchte alles tun, damit Skorpia nicht gewinnt. Doch auch wenn ich nicht wirklich gut im Planen von solchen Dingen bin wie ihr..."

Sie nickte. Das war es.

"Ich weiß nicht. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das alles nur eine große, gemeine Falle von dem Runden ist."

Benutzerprofil anzeigen http://sonicz.forumieren.com

50 Re: Ray City aka Razer City am Mi Okt 12, 2011 2:04 am

"Falle?" fragte Cecily, ehe ihr ein Licht aufzugehen schien, "Baker!"

Plucked sah zu ihr hoch, "Das glaubst du nicht wirklich?"

Die Waschbärin grinste fies, "Doch. Von all den Leuten die im gesamten Kontinent rumlaufen ist er momentan der eine Kerl der hier unten einmal über die Stadt hinwegfegen könnte, wenn er wollte. Ich halte die Gerüchte für wahr, dass er der Piratenkönig ist, der sich nach dem Fall der Roaming Swallow Zone selbst ernannt hat. Der ganze kriminelle Süden des Kontinents tanzt bereits nach seiner Pfeife und über die letzten Jahre hat er auch in anderen Gebieten mehr und mehr die Finger im Spiel. Es ist nur zu logisch, dass Robotnik ihn irgendwann als Gefahr ansieht. Zudem war es mit der momentanen Lage klar, dass Shangri-La sich in Bakers Richtung wendet um an neue Resourcen zu kommen, egal ob Aki dagegen wäre."

Die Ausführung hindurch nickte Plucked nur.

"Abseits davon gibt es eine ganze Zahl an potenziellen Angriffszielen für uns. Das heißt, dass sie mit hoher Wahrscheinlichket glauben, dass wir uns aufteilen werden. Nebst dessen kann eine Befreiung Dragons sich schlecht für uns auswirken, da wir momentan nicht wissen, was Projekt 'Razer City' ist," ging es dann weiter.

Plucked ignorierte das ganze Gerede darüber, wie oft Shangri-La bereits gerettet wurde einfach. Er kam ja ohnehin nicht von hier und selbst Aki sorgte bereits dafür, dass alle aus der Stadt fliehen würden.

"Kann es sein, dass es eine Falle für 'Shangri-La' ist?" fragte Plucked.

Erst lachte Cecilia, ehe ein "Oh," kam. "Natürlich, Robotnik weiß nicht das Shangri-La nur eine Hülle ist, ein Name ohne Wert. Ich schätze, dass er glaubt das hier hätte noch mehr Sinn als, naja, sicheren Grund für die Geschäfte irgendwelcher Drogenbarone zu bieten." Plucked nickte.

"Ich halte Baker immernoch für Wahrscheinlicher, aber wenn sie eine Falle für 'Shangri-La' stellen wollen, dann..." nocheinmal ein kichern.

"Das Fakt ist, dass ihre Swat-bot Produktion angeschlagen, wir für heute bis zu vier potenzielle Ziele haben und hinzu noch einen Luftschiffpiraten auf unsere Seite bringen können."

"Ich habe einige Nachforschungen angestellt, diesem Fiore zu vertrauen könnte uns alle ins Grab stürzen," kommentierte Cecily. Plucked seufzte enttäuscht.

"Leider sehe ich keine andere Möglichkeit. Das hier ist ein Schritt auf den Vagranten, ich weiß es einfach."

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 18]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10 ... 18  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten